DISCO DISCO PARTY PARTY

Yo moinsen Diggis, alles fit, was macht die Kunst?

nächste Woche Freitag (wer hat an der Uhr gedreht?) veranstaltet der IDA Rat ‘ne dicke Open-Air Party mit Wohnzimmer-Flair! Anlass ist neben der DIA auch das baldige Ende der Prüfungszeit und die Verabschiedung des alten IDA-Teams.

Musikalisch wird der Abend von der, wie uns mitgeteilt wurde, grandiosen Band MAURIZIO PRESIDENTE! aus Berlin begleitet, die uns mit französischen Chanson-, Balkan- und Swingklängen gehörig einheizen werden. & als wäre das noch nicht genug Popo-Wackeln, sorgen DJ-Team Flören und DJ Indiemann zusätzlich für eine dufte Beschallung vor und nach dem Konzert.

Kommt in Scharen, es wird heiß! & vielleicht erwartet euch das ein oder andere Unerwartete. 

stay tuned,
eure Bloggergirlz

HARD-FACTS: 07.07.2017, neben Haus 7, Eintritt frei

LINE-UP:
DJ Team Flören /// 15 – 21 Uhr
Maurizio Presidente /// 21 – 23 Uhr
DJ Indiemann /// 23 – 1 Uhr

1

5 2 3 4

ICH KLEBE ALSO BIN ICH

Ahoi Kameraden,

gestern sind wir durch die Hochschule gestreunert und haben Rika und Franzi beim Plakate kleben begleitet. Das hat eine Menge Spass gemacht, denn: Das Kleben ist zu kurz zum Trübsal blasen!

& da einige sicher garnicht wissen was es mit den Plakaten auf sich hat, hat uns Jochen Westphal die Idee hinter seiner Plakatserie erzählt:
“Die Idee hinter dem Motiv für das DIA-Plakat war das Sinnbild der Jahresausstellung – schamlos alles zu zeigen was da ist – quasi Hosen runter, mit dem Standort Wismar/Ostsee zu verbinden. FKK auf sympathisch zwanglos in einer Situation in der man sich wohlfühlt gleich Nacktbaden. Das hab ich versucht in den Motiven festzuhalten um auch jegliche Berührungsängste bei den Besucher mit der Hochschule und der DIA beiseite zu legen. Zuerst gab es das Bikini Motiv, die Badehose als Pendant dazu und zum abrunden als Dreierreihe dann der Schwimmreifen bei dem das Geschlecht Interpretationssache bleibt; damit jeder Gleichberechtigt ist.”

Wir finden: super Statement! Da können der Sommer und die DIA ja kommen!

Adjö,
die Bloggergirlz

 

Die Plakatserie:

PLAKAT_1PLAKAT_2PLAKAT_3

 

Das Kleben:

Rika thumb_GW7_5561_1024 thumb_GW7_5580_1024 thumb_GW7_5544_1024

WIE COOL DIE SIND

Hello Kidz from the Block 7a-c,

Im Rahmen ihrer Diplomarbeit im Fach Kommunikationsdesign & Medien hat Lisa Najewitz einen Redakteur des mittlerweile recht bekannten unabhängigen Magazins “die Epilog” nach Wismar zur DIA eingeladen, um über deren aktuelle Ausgabe zu berichten.

plakat_dia_steffen

Infos zur Ausgabe 6 von “die Epilog”: Wir kommen. Thema: Generation
“Bequem, verwöhnt, unfähig und überfordert: So sind wir, erzählt man uns. Und jetzt? Jetzt werden wir langsam alt. Die nächsten stehen schon parat. Wir verschwinden in der Schublade. Großes „Y“ drauf. Weg. Bevor es aber zu Ende geht, würden wir gern noch die eine oder andere Sache klarstellen. Denn: Wir, die Ys von Die Epilog, haben uns das lange genug angesehen. Zeit, in Ausgabe 6 für klare Verhältnisse zu sorgen. Was die eigene Generation angeht. Was die frühere, die nachfolgende angeht. Was den Begriff „Generation“ an sich angeht.
Dekonstruieren, was für unsere „Generation“ gehalten wird — und rekonstruieren, was am Ende davon übrig bleibt. Play, Pause, Rewind, Fast Forward — in vier Kapiteln kommen Lebenspraktikant*innen, Bürgerskinder auf Ketamin, Vatermörder, Verweiger*innen zu Wort: Wir geben der Pluralität von Erfahrungen Raum, die jeder Generationsname verwischt.” Erschienen im März 2017, WEBSITE: http://www.die-epilog.de/zeitschrift/

Für alle Interessierten: ihr könnt Lisa auch gerne persönlich im Foyer von Haus 10 besuchen & mehr über die Bandbreite unabhängiger Zeitschriften erfahren.

 

Also wir lassen uns diesen Spaß nicht entgehen.
Eure Bloggergirlz

 

EIN TISCH FÜR DIE TAFEL

Hallo ihr fleißigen Bienchen,

vor ein paar Wochen waren wir für euch in der Holzwerkstatt bei einem Termin mit Frau Wendt vom Blitz Wismar dabei! Anlass für diesen Termin war ein Semesterprojekt von Josefine und Niklas aus dem 8. Semester Produktdesign. Dieses ist in ihrem Kurs „User Experience Wismar“, von Professor Stephan Schulz, entstanden.

Sie sind für den Kurs durch Wismar gezogen und haben nach Problemen gesucht die sie lösen können. Und Probleme gab es reichlich, unter anderem auch bei der Soko Wismar. Aber sie haben sich für ein Projekt bei der Wismarer Tafel entschieden das mittlerweile zu einer richtigen Herzensangelegenheit geworden ist.

Das Problem: der aktuelle Sortiertisch der Tafel ist nicht optimal zum Sortieren der Waren

Die Lösung: ein neuer Sortiertisch der erstens hygienisches und zweitens praktisch ist, mit integrierte Mülleimern, die das Arbeiten erleichtern.

Geplant haben die beiden den Tisch in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Tafel und sie haben sogar einen Tag bei der Arbeit geholfen. Detlef Lohne, der Leiter der Tafel war begeistert!

Glücklicherweise haben sich durch viel hin und her telefonieren einige Sponsoren für den Tisch gefunden und Josefine und Niklas sind in den letzten Zügen des Projekts.

So, jetzt aber genug verraten, den fertigen Tisch, könnt ihr bei der Jahresausstellung bewundern.

Auch nachzulesen im Wismarer Blitz: https://issuu.com/blitzverlag/docs/20170604_02

Hier noch ein paar Fotos von unserem Treffen in der Werkstatt.
Niklas und Fine waren außerdem so nett uns ein paar supertolle Fotos von der Fertigung zu schicken. Vielen Lieben Dank an euch zwei an dieser Stelle.

Eure Bloggergirlz

Tafeltisch

_MG_2508 _MG_2566 DSC_0012 DSC_0021 DSC_0027Tafeltisch_1

ES GIBT HEISSE NEWS…

…und zwar zur NORTE #5!

Die Norte Redaktion ist nämlich aktuell in der Stralsunder Spielkartenfabrik!

Dort wird das Magazin gerade durch den Risographen, einen digitalen Siebdrucker, genudelt. Aber da das alles noch top secret ist, können wir euch erst einmal nur Fotos aus der Werkstatt zeigen!

Die fertige Norte gibts dann bei der DIA zu bestaunen und zu erwerben!
Wir sind schon ganz aus dem Häuschen.

Eure Bloggergirlz

P1500177

Linotype-Setzmaschine

Original Heidelberger Zylinderdruckpresse

Pallimpallim, o’bloggt is!

Ab jetzt gibt es im Buschfunk wieder reichlich was auf die Augen, denn die DIA Nummer 12 steht an. In 6 Wochen geht’s los, und bis dahin versorgen wir eure Synapsen mit wöchentlichen Updates.

Am Mikrofon: Henni und Laura aus dem 2. Semester Kommunikationsdesign & Medien. Wir begleiten die diesjährige DIA für euch mit Kamera, Stift, Papier und ganz viel guter Laune (nicht ablenken lassen von Lauras Resting Bitchface). Und da dies für uns die erste DIA ist, sind wir ganz entzückt, das uns so eine hocherwürdige Aufgabe übertragen wurde. An dieser Stelle ein fettes Merci an die liebe Anne, die uns den Buschfunk vermacht hat! Wir werden uns für euch mit vollem Elan durch das Dickicht des DIA Busches schlagen und bleiben dabei lit af, ihr ahnt.

Falls ihr heiße News über Projekte, Entwürfe, Geschichten habt, maildet euch bei henriette.simons@gmx.de.

_DSC3986

Es ist vorbei.

3 Tage DIA liegen hinter uns und es war wie immer wunderbar!

Es wurde gestaunt, getanzt, gelacht und wir hatten alle ordentlich Spaß. Nach der tollen Eröffnungsparty auf der Dachterasse, folgte ein Tag voller Regen, den wir aber alle trotzdem überstanden haben. Am Samstag schloß die DIA 2016 mit dem Highlight der Jahresausstellung. Nach der Spielwiese 7 legten ab 22 Uhr die Professoren auf und sorgten für einen einmaligen Abend. Hinter den Plattentellern standen nach Herrn Trauzettel, Herr Baron und Frau Leyener bis zum Schluss Frau Polkehn und Frau Wippermann. Das Tanzvolk konnte garnicht mehr aufhören zu tanzen, ein Klassiker folgte auf den nächsten.

 

_MG_7641 _MG_7698 _MG_7684 _MG_7680

_MG_7785

_MG_7778

_MG_7749

_MG_7744

_MG_7844 _MG_7743_MG_7721

_MG_7720 _MG_7835 _MG_7829 _MG_7828 _MG_7818 _MG_7798

weitere Bilder der DIA werde ich in den nächsten Tagen auf den Blog stellen


Nun wurde schon fast alles wieder aufgeräumt und an den richtigen Platz gebracht.       Die letzten Prüfungen stehen nun noch bevor, dann gehts endgültig in die verdienten Semesterferien. ;)

DIE DIA 2016 IST VORBEI UND ES WAR TOLL! 

Liebst, eure Anne ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eeeeendlich!!!

DIA 5

Es ist endlich soweit, der Tag auf den wir seit Wochen hinfiebern ist gekommen.        Heute wird die Jahresausstellung DIA 2016 feierlich eröffnet und es wird drei Tage lang gestaunt, gelacht und gefeiert!

Um 16 Uhr werden, in der Gerichtslaube des Rathauses, die Ausstellungen in der Altstadt eröffnet und ab 18 Uhr wird, auf dem Campus Wismar, im Foyer von Haus 7a, die DIA 2016 eingeleutet.

Danach geht es bei einem tollen Wohnzimmerkonzert, mit der Band Tante Polly, auf der Dachterasse weiter. Dort wird bis Mitternacht der erste Tag der DIA 2016 gefeiert. ;)

Ich freu mich euch dort zu treffen!

PS. Für alle die es noch nicht haben, das DIA-Programm.

DIA'16_Programm_1-1 DIA'16_Programm_1-2

Liebst, eure Anne ;)

 

Nur noch zweimal schlafen…

In 2 Tagen geht es endlich los, DIE DIA 2016 WIRD ERÖFFNET!               

3 Tage voller Trubel, Musik und Spaß stehen an, doch daneben dürfen wir nicht den eigentlichen Sinn und Zweck dieser Veranstaltung vergessen:

die Ausstellung der Arbeiten die in den letzten beiden Semestern enstanden sind.

Momentan wird noch überall gewerkelt, geklebt und gehängt, denn es ist noch lange nicht alles getan für die Eröffnung am Donnerstag!

Ich war heute morgen im alten Bioladen, der einer der Ausstellungsorte in der Altstadt ist und habe für euch schonmal vorab gestöbert, was es dort zusehen gibt.

Im alten Bioladen werden überwiegend künstlerische Arbeiten ausgestellt, die in den Kursen von Prof. Gunda Förster enstanden sind.

_MG_7449
_MG_7440 _MG_7438 _MG_7437 _MG_7434 _MG_7429

_MG_7446

Wie ihr sehen könnt wird noch fleißig gearbeitet, damit für die Eröffnung am Donnerstag alles fertig wird.                                                                                                                                                                                                                                                                 Vielleicht sieht man sich ja dort am Donnerstag!

Donnerstag 16:00 h | Ausstellungseröffnung | Gerichtslaube Rathaus Wismar, Am Markt 1

Liebst, eure Anne ;)

 

 

Da gibt’s doch was!

Noch eine Woche bis zur DIA-Eröffnung und es ist noch viel zu tun.

Wie in jedem Jahr werden wieder Preise verliehen.                                                         Aus jedem Studiengang wird eine Arbeit ausgezeichnet, die auf der DIA präsentiert wird. Zudem gibt es noch den Publikumspreis und in diesem Jahr zum ersten Mal einen Kunstpreis, der Studiengang übergreifend ist.

Jeder der Studierenden kann teilnehmen, indem man etwas ausstellt ein DIA-Schild dran hängt und eine Nummer bekommt.

Die diesjährigen Preise klingen auch mehr als verlockend. ;) Für Architectural Lighting Design gibt es ein Abo für das Magazin mondo arc , die Architekturstudenten können sich auf ein Abo für die DETAIL freuen. Ein Abo des Magazins AIT ist für die Innenarchitekten bestimmt und die Produktdesigner werden mit einem Abo des Magazins form beschenkt. Auch die Kommunikationsdesiger bekommen ein Abo als Preis und zwar für die novum.

Ich denke, dass ist ein Ansporn um noch am Wettbewerb teilzunehmen. Also stellt eure Sachen auf der DIA aus und besorgt euch ein Schild, welches ihr neben eure Arbeiten hängt.

 

Und hier nochmal ein Link, der euch auch interessieren könnte.

http://www.wismar-tv.de/13679

 

Liebst, eure Anne :)

 

 

Da ist doch was im Busch…

…oder eher an der Wand!

Na, was ist denn da los?

Als ich heute über den Campus schlenderte entdeckte ich vor Haus 1 munteres Treiben. Ich hab mir meine Kamera geschnappt und hab für euch eingefangen, was es dort heute zu sehen gab.

Florian und Robert aus dem 6. Semester haben heute mit Leiter, Kleister und Besen unseren DIA-Hering an die Wand von Haus 1(die Wand die zur Bibliothek zeigt) geklebt! Hach, was war das ein Spektakel. Hier kleistern, da kleistern und dann alles an die Wand!! Garnicht so leicht, wenn man sich mal anschaut, wie groß jedes einzelne Plakat ist. ;)

Geht doch mal vorbei und bestaunt das ganze mal aus der Nähe! :)                             Für’s erste gibts hier ein paar Bilder von der Kleisteraktion!!

_MG_7359 _MG_7363 _MG_7365 _MG_7367 _MG_7368
_MG_7374 _MG_7375 _MG_7381 _MG_7384 _MG_7389 _MG_7392 _MG_7396 _MG_7397 _MG_7400 _MG_7406 _MG_7407 _MG_7409 _MG_7413 _MG_7414

 

Und zu guter letzt:                                                                                                           Ein Foto vom Plakatgestalter und seinem Werk!                                                             Das kann sich sehen lassen. :)

flori

Liebst, eure Anne ;)

 

 

Und noch etwas…

Hallo ihr lieben,

mir wurde noch ein weiterer Ausstellungsort verraten.;)

Diesen will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

In der KITA “Wellenreiter”, auf dem Campus, haben Studierende verschiedener Studiengänge als Synthese aus Kunst, Design und Architektur Tast- und Spielwände zum Thema “Wald” und “Wasser” entwickelt und realisiert, die auch im Rahmen der DIA präsentiert werden.

Das “Begreifen” im Wortsinne stand im Mittelpunkt der Arbeit. Wichtig dabei war, über den haptischen Sinn hinaus auch andere Sinne wie den optischen und akustischen anzusprechen.

Realisiert wurde das Projekt durch:

Patricia Heß, Produktdesign                                                                                     Mathias Ponto, Produktdesign                                                                                   Leonie Scheunemann, Innenarchitektur                                                                         Anja Rosenberg, Innenarchitektur                                                                               Robert Schulz, Architektur

 

Liebst, eure Anne

 

Was gibt’s denn so zu sehen?

Schon wieder ist eine Woche rum und die DIA rückt immer näher, in 3 Wochen ist es endlich soweit – die DIA 2016 startet.

Ich denke, dass ich nicht allein mit der Frage bin, was es überhaupt bei der DIA 2016 zu sehen gibt. Deswegen habe ich mich mal auf die Suche begeben und Menschen, die mir eine Antwort geben können, aufgespürt.

Wie im letzten Jahr wird es auch wieder Ausstellungsorte in der Altstadt geben.

ABER WO?
klinke_rathausetür_bioladen

In der Gerichtslaube des Wismarer Rathauses und in der Krämerstraße 25/27 (im ehemaligen Bioladen) finden Ausstellungen von Studierenden aller Studiengänge statt, die an den Lehrangeboten “Wasser” (Prof. Gunda Förster/ Prof. Annette Leyener) und “Malerei- die Kraft der Farbe” (Prof. Gunda Förster) teilgenommen haben.         Zusehen geben wird es Bilder, Objekte, Installationen sowie Video- und Fotoarbeiten.d

Die Studentin Katrin Naßutt (IA/BA) aus dem 8. Semester wird ihre Arbeit, die ihm Rahmen des Lehrangebots “Wasser” entstanden ist, in der Wasserkunst auf dem Markt präsentieren.                                                                                                                   Die Öffnungszeiten dort sind 07.07.-09.07.2016 von 16-20 Uhr.

tür_rathaus_komplett bioladen

Ich bin gespannt auf die Vielfalt der Exponate und freu mich darauf euch dort zu treffen.

Die Eröffnung der Ausstellungen in der Altstadt findet am Donnerstag, den 7.7.2016 in der Gerichtslaube im Rathaus statt.

Liebst, eure Anne ;)

 

Moment, da fehlt doch noch was…

“was wird wohl dieses Jahr auf dem Plakat sein?”

“ist der Wettbewerb schon ausgewertet?”

“gibt es schon ein Plakat?”

“wer hat das Plakat zur DIA 2016 gemacht?”

Fragen über Fragen, die ihr euch wahrscheinlich schon gestellt habt.

Uuund, ich wäre ja nicht für den diabuschfunk zuständig, wenn ich nicht schon längst wüsste, wer das diesjährige Plakat gestaltet hat. ;)

Einige von euch, haben sicher auch schon einen kleinen Blick darauf werfen können..

Und der Rest?

Der liest jetzt ganz fleißig den diabuschfunk und will endlich wissen, wie es aussieht und wer es gemacht hat – das Plakat!

Ich will euch nicht länger auf die Folter spannen..

Hier ist das Plakat für die DIA 2016!

Diaplakat

Entworfen wurde das gute Stück von Florian Anhorn, der sich, mit seiner Heringsillustration, gegen einige schöne Plakateinreichungen durchgesetzt hat.

 

Liebst, eure Anne ;)

 

 

 

ER IST WIEDER DA!

Es geht wieder los, ab jetzt werdet ihr wieder regelmäßig mit Info’s rund um die DIA versorgt.

Ihr fragt euch bestimmt: “von wem denn?” !

Na, von mir! Ich bin Anne, studiere Kommunikationsdesign und Medien im 4.Semester und übernehme für die DIA 2016 den Diabuschfunk.

Wenn ihr fragen habt oder interessante Dinge über die DIA 2016 wisst, die unbedingt auch die anderen wissen sollten, dann immer her damit!

→ annegasper@web.de ←

Liebst, eure Anne :)

Erster Post

Hallo Sie, ja du!

Hallo ihr da draußen!

Ihr sitzt im kalten und denkt zurück an den Sommer? An Party? Live Musik? Und das einzig kühle an was ihr euch erinnern könnt sind die Getränke? Dann hab ich hier ein paar Erinnerungen für euch von der – DIA!
Alle Fotos, bunt gemischt, in Vorfreude auf die nächste, dann aber mit einem neuen Funker!
Ich möchte euch mit diesem Post danken für das Konsumieren meines gedanklichen Guts über die DIA, schauen der Fotos, für die helfenden Hände und für jegliche weitere Unterstützung! Danke auch an Herr Prof. Schellhorn, der mich in diesem Projekt betreut hat.
Es hat mir große Freude bereitet die DIA auf diesem Weg zu begleiten und hoffe euch hat es ebenfalls so gefallen wie mir.
Ich habe unter dem Menüpunkt “Fotos” den Eintrag “DIA 2015” erstellt unter dem ihr alle Fotos findet:

—->  http://diabuschfunk.fg.hs-wismar.de/?page_id=929  <—-

DIA60 DIAS12 DIA56Mit diesen letzten Bilder sage ich tschöö und bis zum nächsten Jahr – an der Bar!

Florian

Kommodig uprümen

ruhe3 Tage des farbenfrohen Rauschens, des funkelnden Jubiläums. Es war… schön!
Unglaublich schön um genau zu sein.
Ein gebührendes Jubiläum geht zuende und es bleibt ein Berg an Erinnerungen, an 3 mit Eindrücken gefüllte Tage, die so einfach nicht zusammen zufassen sind. Kunst, Kultur, Praxis und Theorie, Musik, Sport, Party und kalte Getränke spielten jedenfalls eine der vielen Rollen in dem Sammelsurium der diesjährigen DIA.
Live Musik mit FUCK ART, LET’S DANCE, DJ-Set Polkehn//Wippermann, ein Fußballturnier der Extraklasse, Fahrrad-Kaffee gegen den Kater, tanzen und springen zu Trompetenmusik, Törtchen mampfen auf dem Dach oder unzählige ausgestellte Arbeiten, es war für jeden etwas dabei.

Doch das alles war nur möglich durch engagierte Personen die freiwillig Zeit, Kraft und Herzblut investierten um diese Tage so erblühen zu lassen, wie wir sie erleben durften.
Ein Paradebeispiel dafür, was zu schaffen ist, wenn man die Idee in die Hand nimmt und mit Mut an ihr arbeitet, statt nur weiterhin zu denken,zu warten oder zu nölen.

Ich denke dieser riesen Dank gebührt unter anderem der Fakultät selbst, allen fleißigen Helfern (ob zweites Semester, höher oder woher auch immer, ihr wart toll!), dem IDA-Rat, Yves und Moni für die Spielwiese 7, allen Ausstellern, den DJ-Profs, den Absolventen für die Erfahrungsberichte beim Pecha Kucha, den Bands, den feierwütigen Besuchern der Partys und eigentlich ALLEN, die dazu beigetragen haben, so ein Fest auf die Beine zu stellen!
Danke!

Was bleibt? Noch ein wenig aufzuräumen, ein wohliges Gefühl und vielleicht Schwermut der Vergangenheit? Ich denke für jeden etwas Anderes, zuviel um es nieder zu schreiben, aber hauptsächlich Gutes.
Ein paar Fotos bleiben :) Die werde ich die nächsten Tage hier veröffentlichen, gebt mir bitte ein wenig Zeit zum sortieren.

Was bleibt denn eigentlich für EUCH?

Katerchen

Na? Sitzt die Katze von gestern euch noch im Nacken?
Bei vielen nicht, denn die Spielwiese 7 ist schon gut besucht!
Sitzen, trinken, sprayen, Fußball spielen und gucken.
Gestern ging die Post ab, und heute geht es weiter!

Hier ein paar Eckdaten für euch:

Fußballerei auf der Wiese
Spielwiese 7 neben Haus 7a
Kaffee bei den Jungs vom coffee-bike auch neben Haus 7a

Sprayen zwischen Haus 7b&c
18.00Uhr Pecha Kucha im Foyer
ab 22.31Uhr Professoren legen auf

Los Leute, steht vom Sofa auf, legt das iPad weg und auf zur DIA!

2 1 3 4PS: Bilder vom Freitag gibts auch noch :)